Toxoplasmose

Die Toxoplasmose ist eine Infektionserkrankung, die durch einen Parasiten aus der Gruppe der S- – „Toxoplasma gondii“ (TG) – hervorgerufen wird. In erster Linie betrifft diese Infektion betrifft Wirbeltiere, sie kann aber auch auf den Menschen übertragen werden (sogenannte Zoonose). In Mitteleuropa weisen ca. die Hälfte der Bevölkerung in der mittleren Lebenshälfte nachweisbare Antikörperwerte im Blut gegen TG auf.

 

Überträger

Zecken, Katzen
Weitere Übertragungswege von TG auf den Menschen kann auf unterschiedlichen Wegen erfolgen:

  • Verzehr von infiziertem Fleisch (v.a. rohes Schweinefleisch);
  • Aufnahme von TG-Oozysten über Katzenkot;
  • Übertragung von TG über die Plazenta auf das ungeborene Kind. Diese Gefahr besteht aber nur, wenn bei der Mutter während der Schwangerschaft eine frische TG-Infektion auftritt, wobei die höchste Gefährdung für das Kind in den frühen Stadien der Schwangerschaft besteht./li>